Original Viagra kaufen

Original Viagra rezeptfrei von Pfizer werden innert 8-17 Werktagen an Sie ausgeliefert. Express gegen Aufpreis innert 4-7 Werktagen möglich.

Original Viagra Tabletten online bestellen

Hersteller: Pfizer Inc.
Wirkstoffe: Sildenafil à 50 mg/100 mg

 Viagra online bestellen

Therapeutische Maßnahmen:
Das Medikament Viagra ist ein in Europa zugelassenes Potenzmittel, welches gegen erektile Dysfunktion (Impotenz) Anwendung findet. Bei Euro-Apo wird das Medikament Viagra kontrolliert abgegeben mit einem Internet-Rezept.

Wie werden die Viagra Tabletten verwendet

Viagra wird i. d. R. nur bei Bedarf verwendet. Es handelt sich um ein zugelassenes Medikament zur Behandlung von Männern mit erektiler Dysfunktion. Es wird oral eingenommen und in Dosierungen von 50 mg und 100 mg angeboten. Originales Viagra ist übrigens der eingetragene Markenname von Sildenafil.

Viagra Einnahme

Eine Viagra Tablette sollte 1 Stunde vor dem Geschlechtsverkehr mit etwas Wasser eingenommen werden.

Viagra Wirkung

Original Viagra beginnt nach 60 Minuten zu wirken und hält bis zu 8 Stunden an. Nehmen Sie Viagra nicht kurz nach dem Essen ein, es könnte die Wirkung verzögern.

Bevor Sie Viagra rezeptfrei bei uns im Shop kaufen, informieren Sie sich bitte nachfolgend über mögliche Gegenanzeigen:

Viagra Gegenanzeigen

Die gleichzeitige Verwendung von Viagra Tabletten und blutdrucksenkenden Mitteln kann zu einem erheblichen Abfall des Blutdrucks führen. Ebenso können Medikamente gegen Schmerzen im Brustraum, die bspw. Stickstoffmonoxid-Donatoren enthalten, in Zusammenwirkung mit Viagra zu gefährlichen Überreaktionen führen. Auf jeden Fall ist die Einnahme von mehr als einer Viagra Tablette pro Tag oder die Überschreitung der empfohlenen Dosierung zu vermeiden.

Wenn Sie gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe allergisch sind, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Allergische Reaktionen schließen geschwollene Lippen, Jucken, Schwellungen im Gesicht, Ausschläge und Kurzatmigkeit ein. Bei schwerem Leberschaden, Herzleiden, niedrigem Blutdruck oder nicht lange zurückliegendem Schlaganfall oder Herzinfarkt oder erblicher Retinitis pigmentosa sollte von der Verwendung von Viagra abgesehen werden. Bei Verwendung von Mitteln gegen erektile Dysfunktion ist Sex anstrengender für das Herz.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an Knochenmarktkrebs, Leukämie oder anderen Krankheiten, einschließlich einer Deformation des Penis leiden, denn Anwender von Viagra bedürfen unter diesen Umständen einer besonders intensiven Betreuung. Die Verwendung von Viagra muß unterbrochen werden, wenn ein Magengeschwür oder eine Durchblutungsstörung auftritt. Ebenso darf Viagra nicht mit anderen Medikamenten gegen erektile Dysfunktion kombiniert werden. Minderjährige dürfen Viagra auf keinen Fall verwenden. Personen über 65 Jahren müssen besonders vorsichtig sein und mit der geringsten Dosierung beginnen, da die Wahrscheinlichkeit höher ist, daß ihre Leber-, Herz- und Nierenfunktionen eingeschränkt sind. Sie sollten Ihren Arzt konsultieren, um eine gesunde Dosis zu ermitteln. Bei Einnahme von Viagra mit einem Getränk oder einer Mahlzeit verzögert sich das Einsetzen der Wirkung um ca. eine Stunde.

Bitte informieren Sie sich auch über mögliche Nebenwirkungen bevor Sie Viagra kaufen:

Mögliche Nebenwirkungen von Viagra

In Verbindung mit Viagra können sehr selten zwei ernstzunehmende Nebenwirkungen auftreten:

1. Verlust des Sehvermögens
2. Verlust des Hörvermögens

Insbesondere der Verlust des Sehvermögens steht in Verbindung mit einer sogenannten nicht-arthritischen ischämischen Optikusneuropathie. Ihr Schweregrad kann von getrübter Sicht bis zum vollständigen Verlust des Sehvermögens reichen (während der Einnahme).

Zu den milderen Nebenwirkungen zählen Erröten, leichte Kopfschmerzen, Magenverstimmungen und ungewöhnliche Sichtveränderungen wie etwa eine besonders helle Sicht oder ein bläulich-grünlicher Lichtschimmer um Gegenstände herum. Die Stärke der Nebenwirkungen kann je nach Dosis stark variieren. In einigen Fällen kann die Erektion länger als 3-4 Stunden andauern und bei einigen Personen Schmerzen verursachen. Auch Muskel- und Gelenkschmerzen wurden von einigen Patienten berichtet.

Viagra Wechselwirkungen

Das Medikament Viagra interagiert mit unterschiedlichen Medikamenten auf unterschiedlicher Weise. Medikamente zur Behandlung von Ulcus (Cimetidin, Itraconazol und Ketoconazol), Medikamente gegen Pilzinfektionen, Antibiotika wie Rifampicin und Erythromycin, Protease-Inhibitoren zur Behandlung von HIV-Infektionen und Medikamente aus der Gruppe der Alpha-Blocker gehören zu den Hauptgruppen der Medikamente, die mit Viagra in eine Wechselwirkung treten. Besprechen Sie dies sowie Ihr Alter und die Schwere Ihres sexuellen Störung mit Ihrem Arzt, bevor Sie eine Dosierung wählen.

Bestellen Sie noch heute sicher und diskret das original Viagra rezeptfrei. Bei Fragen hilft Ihnen unser medizinisch geschultes Personal gerne jederzeit weiter.